Das Indische Räderwerk


Wenn Sie selber Filme machen:

sprecher-liste.de
hat sicher die passende Stimme für Ihren Film !

Filmemacher:

Rat und Tat - von der Aufnahme bis zur Postproduktion, von der DVD Kopie bis zur VHS Überspielung finden Sie unter:

Ergo-film.de

Zensurbestimmungen

Und wenn Sie nicht wissen, ob sie das, was sie sagen wollen, auch sagen dürfen -
die deutsche Zensurwirklcihkeit wird ausführlich beschrieben unter

rechtundgerechtigkeit.de

[   ERGOFILM Startseite   ]   {   Film-overview    ]   [   Film Übersicht   ]  

[   Lange Filme online    ]   [   Zeitgeister - kurze Filme online    ]    [   DVD bestellen   ]
  • Indien, Dokumentarfilm, Video online, Das Indische Räderwerk, Kapitel 1-9
Das Indische Räderwerk - Kapitel 8

Sollte der Film beim Abspiel ruckeln, ist Ihre DSL Verbindung zu langsam. Dann wäre es am besten, Sie laden sich hier den vollständigen Film herunter (3,00 €) Oder bestellen Sie bei uns eine DVD
Das Indische Räderwerk
Auszug aus dem Drehbuch - Kap. 8

Interview mit Seyed Ali (Cedili)

Frage: Stell dir vor du könntest alles haben, alles was du dir wünschst - was würdest du dir dann wünschen?
Seyed Ali: Cedili: Ich würde mir einen guten Charakter wünschen, eine gute Seele.
Frage:  Wie meinst du das ?
Seyed Ali: Anständig bleiben, nicht streiten, ein vernünftiger Junge sein, einen klugen Kopf haben.
Frage: Wenn du ein kluger Junge sein willst, mußt du doch zur Schule gehen, oder ?
Seyed Ali: Geht nicht
Frage: Wieso geht das nicht ?
Seyed Ali: Bis zur fünften Klasse war ich in der Schule. Danach wollte ich nicht mehr.
Frage: Wenn du einen klugen Kopf willst, dann mußt du doch zur Schule gehen .
Seyed Ali: Ja, ich weiß, man muß gehen, aber ich will nicht

Ja, wenn man einen klugen Kopf haben will, dann muß man zur Schule gehen. Seyed Ali (Cedili) weiß das, man muß ! Aber Seyed Ali (Cedili) will nicht. Was nun .

Vielleicht wird er im nächsten Leben als Krebs wiedergeboren. So ein Krebs weiß genau, wie er sich benehmen muß. Er tut nur, was ein Krebs zu tun hat. Nichts anderes. Er hat einen wirklich guten Charakter. Wenn er stirbt wird er sicherlich belohnt.

Der Gesang der Leichenträger in den Gassen von Varanasi sagt immer das gleiche: „Jetzt ist alle Täuschung vorbei“ singen sie. Nichts ist geblieben. Aber hier zu enden, im heiligen Land, schon so nah bei den Göttern – das könnte die Entscheidung bringen, den letzten Beweis: daß man würdig ist – würdig, nie wieder in diese Welt der Täuschungen zurückkehren zu müssen.

Interview mit Sonu

Mein Land ist ein heiliges Land. Die Leute kommen hierheraus Bihar, andere Leute kommen aus anderen Ländern beten zum Ganghes, beten zu Gott
Hier wollen die Leute - sie möchten --- Hier kommen die Körper an einen heiligen Platz. Meine Heimat ist ein heiliger Ort
Leute sterben auch in anderen Ländern. Also nimmt man die Asche , kommt hierher und streut sie in den Fluß.

Warum man diese Körper verbrennt? Ich weiß auch nicht genau warum man die Leute verbrennt. Aber das ist so Brauch in der indischen Kultur.
Wenn man den Körper verbrennt, dann geht die Seele direkt ins Nirwana, verstehst du. Dann ist er wirklich tot. Erst dann geht die Seele direkt ins Nirwana.

An Holz braucht man 360 Kilo um einen Körper zu verbrennen. ein Kilo Holz kostet 150 Rupees aber meine Familie kauft das Holz In MP, Madhya Pradesh und bringt es hierher, um die Leute hier zu verbrennen. Meine Familie tut das wegen des Geldes

Einen Körper zu verbrennen, kostet insgesamt glaube ich 5000 Rupees, alles zusammen.

Ich hab schon in meinem Leben so viele Leichen brennen gesehen. Mein Vater arbeitet nämlich am Verbrennungsplatz, verstehst du.

Weiter mit Kapitel 9

 


Impressum